Allgemein

[Charakterinterview] Ella aus Räuberherz von Julianna Grohe

Hallöchen ihr Lieben ❤

Heute kommt ein kleines schönes Charakterinterview ❤ Julianna Grohe wird ihre Ella aus ihrem neusten Schatz „Räuberherz“ interviewen. Hier findet ihr meine Rezension. Für alle, die es noch nicht wissen: Ich liebe Räuberherz und vor allem ist Ella mir sehr sympathisch. Und da ich einfach ein großer Fan von Julianna bin, habe ich sie einfach mal gefragt, ob sie nicht Lust auf ein Interview hat, bei dem andere Leser Ella besser kennen lernen ❤ Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit den beiden 🙂


Kurze Infos zum Buch:

räuberherz.jpg

Titel: Räuberherz

Autorin: Julianna Grohe

Erscheinungsdatum: 08.07.2017

Seitenzahl: 400

Preis: eBook: 4,99€, Print: 14,90€

Klappentext:

Als wäre sie in eine schräge Version von „Die Schöne und das Biest“ geraten, findet sich Ella in der Villa eines reichen Mannes wieder. Statt jedoch mit tollen Kleidern und Schmuck verwöhnt zu werden, soll sie putzen, während ihr Entführer eine Traumfrau nach der anderen mit nach Hause bringt. Welches Geheimnis verbirgt er? Weshalb sind manchmal Stimmen im Haus zu hören, obwohl niemand in der Nähe ist? Und warum gibt es diese seltsamen elektrischen Schläge, wenn sie aus Versehen seine Haut berührt? Ella ahnt, dass seine Hartherzigkeit nichts als Fassade ist. Doch was wird sie dahinter finden? Vielleicht etwas viel Gefährlicheres?

„Verdammt! Kochen, putzen, waschen, bügeln – und das alles für diesen super-arroganten Schönling? Ein Traum. Genau so hab ich mir den Rest meines Lebens vorgestellt …“


Charakterinterview:

julianna+
„Hallo Ella, schön, dass du kommen konntest!“

Die hübsche Siebzehnjährige mit den langen, kastanienbraunen Haaren und geschätzter Kleidergröße 40 die soeben den Raum betreten hat, setzt sich der Autorin gegenüber auf einen Sessel. Sie trägt eine Jeans und dazu ein schwarzes T-Shirt mit der Aufschrift NORMAL PEOPLE SCARE ME.

Leider guckt sie nicht gerade freundlich.

Ella
(stinkwütend) „Sie sind also diese Julianna Grohe, die mir den ganzen Schlamassel eingebrockt hat?!“

 julianna+
(verlegen) „Das stimmt schon, aber …“

 Ella
(redet dazwischen) „Bei Ihnen hat wohl der Nachtfrost eingeschlagen! Ich mag ja Geschichten wirklich gern und liebe es, Bücher zu lesen, aber musste meine Rolle in Ihrem Fantasy-Roman ausgerechnet die des Entführungsopfers sein?!“

 julianna+
(räuspert sich) „Nun ja, das tut mir wirklich leid! Doch es ist auch nicht alles schlecht daran! Ohne mich hättest du z.B. Crys nie kennengelernt!“

 Ella
(schreit) „Crys?! Dieses unsympathische, kriminelle, arrogante A…“

 julianna+
(unterbricht rasch) „Aber er hat doch auch gute Seiten!“

 Ella
(stutzt und hebt ihre Augenbrauen) „Sagen Sie mal, schwärmen Sie etwa heimlich für ihn? Sind Sie dafür nicht ein bisschen zu alt?!“

 julianna+
(errötend) „Er ist schon ziemlich attraktiv, oder?“ 

Ella
„Stimmt leider. Trotzdem war es nicht sehr nett von Ihnen, ihn sich so auszudenken. Wie soll man jemanden hassen, der so höllisch sexy ist? Und dazu noch seine Grübchen an den Wangen … Zum Glück lächelt Crys ziemlich selten.“

 julianna+
„Ich bin mir sicher, dass er auch sehr liebenswürdig sein kann. Crys hat es wirklich schwer, musst du wissen.“

Ella
„Irgendein Geheimnis umgibt ihn, oder? Sagen Sie schon! Irgendetwas ist da merkwürdig!“

 julianna+
„Leider kann ich dir nichts verraten, sonst wäre es ja nicht mehr spannend. Aber du hast schon recht: Er verbirgt etwas vor der Welt. Etwas, das so beängstigend ist, dass es niemand wissen darf.“

Ella

(genervt) „Na super … Wenigstens sind seine alte Villa und die Tiere echt cool! Hätte niemals gedacht, dass ein Hund und eine Katze in der Lage sein könnten, …“

 julianna+
Stopp! Nichts verraten!

 Ella
„Dann erklären Sie mir wenigstens, wieso Sie überhaupt auf die dämliche Idee gekommen sind, „Räuberherz“ zu schreiben!“

 julianna+
„Angefangen hat es mit einem Busch in der Dämmerung, den ich bei meiner morgendlichen Walking-Runde immer gesehen habe. Der sah ziemlich unheimlich aus…

Und irgendwann habe ich einen Artikel über Drogensucht gelesen.  Aber was das mit Crys zu tun hat, wirst du noch erfahren.“

Ella
„Ein Busch.“ (Sie verdreht die Augen.) „Okay, dann eben eine andere Frage: Als Ihnen die Idee für den Roman kam, haben Sie da die Kapitel erst sorgfältig vorgeplant oder direkt angefangen zu schreiben?“

julianna+
„Leider bin ich miserabel im Plotten. Ich habe die Hauptfiguren und einen groben Bauplan im Kopf und weiß, wie die Geschichte enden wird. Alles dazwischen, ergibt sich nach und nach. Deshalb könnte ich auch nie fertige Kapitel an Testleser geben. Oft fällt mir zur Hälfte des Buches eine tolle Sache/ Person ein und die baue ich dann im bereits geschriebenen Teil ein. Bei „Räuberherz“ zum Beispiel wusste ich lange Zeit nicht, wer der Oberbösewicht sein würde. Und fast hätte ich Mr Morris sterben lassen.“

Ella
„Was?! Den knuffigen alten Gärtner? Das kann nicht Ihr Ernst sein! Aber was ist mit mir? Werde ich aus der ganzen Sache auch heil herauskommen?“

julianna+
„Klar doch! Ich liebe Happy Ends!“

Ella

„Na wenigstens das. Aber nun muss ich zurück in die Villa. Putzen. Und mich mit Crys zanken. Bye!“

julianna+
„Mach´s gut, Ella!“

(zu sich selbst) Wer hat hier eigentlich wen interviewt?!


Ich fand das Interview einfach herrlich! Ihr seid jetzt neugierig? Dann schaut doch einfach mal HIER beim Drachenmond-Verlag vorbei. Mit ganz viel Glück, bekommt ihr sogar ein signiertes Exemplar ❤ Außerdem könnt ihr Julianna HIER folgen, um nichts mehr zu verpassen!

Ich wünsch euch was,
eure becca

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s