Allgemein

[Blogparade] Ich und mein Blog

Liebe Bücherverrückte und jeden den es auf meinen Blog verschlägt,

Ich folge vielen wunderbaren Bloggern und dort habe ich die Blogparade zu Ich und mein Blog entdeckt. Unter anderen bei der wunderbaren Jill und Nicci.
Die tolle Aktion hat die Bloggerin angeltearz ins Leben gerufen und es wird immer wichtiger sich mit anderen Bloggern zu vernetzen und zu wissen, wer hinter dem Blog steckt ❤

ich und mein blog.png

Dann lege ich direkt mal los:

1. Wer bist du? Stell dich vor!

Ich bin Becca. Im echten Leben heiße ich, unter Verwandten und Freunden die nichts von Spitznamen halten, Rebecca. Wieso Rebecca? Meine Eltern haben diesen Namen in einer Tv-Zeitschrift entdeckt und dachten sich „Der Name passt wuuunderbar“. Übersetz heißt Rebecca „Die Liebende“. Ob das passt? Na ja 😀

Rebecca wurde am 26.12.1997 um 23:47 geboren und lebt seit dem auch in dieser Stadt.
Nach dem ich endlich mich selbst gefunden habe, mehr oder weniger, mache ich eine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin und bin nach den Sommerferien im zweiten Ausbildungsjahr.
Neben der Ausbildung arbeite ich in einem Jugendzentrum und ab dem 1.8. bereits als Assistenzskraft in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderung.

Wenn ich meine Nase nicht gerade in meine Bücher stecke oder Buchbilder mache, bin ich gerne für mich alleine und manchmal auch gerne mit meinen Freunden zusammen 😉

2. Seit wann bloggst du? Und wie bist du zum Bloggen gekommen?

Seit wann blogge ich? Puh. Also der erste Beitrag meines Blogs ging im August 2014 online. Zu Beginn war mir der Blog relativ egal, habe sporadisch jeden Monat einen Beitrag online gestellt und dann war es cool. Ich dachte, es wäre nett allen mit zuteilen was ich gut finde und was nicht. So entstand diese zu Beginn „Schnapsidee“, die ich mir jetzt nicht mehr wegdenken kann.

3. Weiß dein Umfeld davon, dass du bloggst? Wenn ja, was sagen sie dazu? Wenn nein, warum nicht?

Manche ja, manche nein. Aber das liegt nicht daran, dass ich mich für das schäme was ich mache. Die meisten interesseiert es einfach nicht. In meiner realen, alltäglichen Welt lesen nur meine Tante, mein Onkel und ich. Die anderen nehmen immer Abstand von der ganzen Buchwelt. Aber die, die es wissen erkundigen sich regelmäßig nach meinem Blog, schauen zwischendurch drauf und sagen oft, dass sie diese Disziplin gar nicht hätten und das gut und cool finden was ich mache.

4. Nutzt du Social Media? Und wie kann man dir folgen?

Ich mag mal behaupten, dass für erfolgreiche Blogger Social Media unglaublich wichtig sind. Ich selbst bin vertreten auf Portalen wie Facebook, Instagram. Lovelybooks.
Ohne diese Social Media wüsste wahrscheinlich kaum wer, das ich blogge und niemand würde mich kennen.

Oft bin ich sehr überfordert mit dieser ganzen Technik, schlage die Hände über dem Kopf zusammen und schreie laut, weil nichts so läuft wie ich mag.

5. Gibt es etwas, was dich an der Bloggerwelt stört? Und was würdest du dir wünschen?

(Trau dich und sei ehrlich)

Für mich gab es lange Zeit nur positive wunderbare Dinge an der Bloggerwelt. Man lernt tolle Menschen kennen die das glaube Hobby haben wie man selbst. Man tauscht sich aus, findet andere Gemeinsamkeiten und findet Freunde!
Doch dann tun sich Schattenseiten auf. Neid, Hass und Gemeinheiten. Niemand gönnt dem anderen etwas. Niemand hilft einander und alle hätten gerne das was der andere hat. Natürlich sind das nicht alle Blogger die so denken, denn sonst hätte ich den Blog geschmissen 😀 Ich möchte einfach, dass alle nett zueinander sind. Etwas für andere tun und nicht nur für sich selbst.
– Wäre ein Miteinander nicht einfacher, als ein Gegeneinander?- 
[Steffi von angeltearz]


6. Und was magst du an der Bloggerwelt?

Wie oben schon erwähnt liebe ich die Menschen hinter den Blogs. Ich habe tolle Freunde gefunden. Unter anderen Danielle, Nicci und Michi. Aber auch der Kontakt mit den Autoren gibt mir viel Kraft und auch hier habe ich die wunderbare Penny gefunden, die zu meinen engsten Freunden zählt.
Ist es nicht das was wir suchen? Menschen die uns so mögen und akzeptieren wie wir sind und wenn wir das mit unseren Hobbies vereinbaren können, können wir nichts besser machen.

7. Liest du auch außerhalb deines eigenen „Blogbereiches“ oder liest du als z. B. Buchblogger nur Buchblogs?

Bloggen heißt interaktion auf anderen Blogs! Ich lese sie und kommentiere beim Frühstück die neusten Beiträge meiner liebsten Blogs. Ich freue mich besonders über Beiträge zu Büchern die ich besonders gern mochte, aber auch über kritische Themen berichten. Es sind fast nur Buchblogs, aber zwischendurch schleicht sich auch ein anderer Blog hinein.

8. Vernetzen ist wichtig. Hast du Lieblingsblogs? Zeig mal!

Blogs auf denen ich regelmäßig vorbei schaue sind Jill von LetterheartKossi von KossisWeltDanielle von Season of Books oder auch Anna von Fuchsias Weltenecho
Advertisements

4 Kommentare zu „[Blogparade] Ich und mein Blog

  1. Hallo Becca,

    Ich habe deinen Beitrag gerade auf Facebook entdeckt und bin gleich mal vorbeigedüst.
    Wir haben sogar den selben Beruf. Allerdings habe ich meine Ausbildung 2000 angefangen. 🙂

    Ich finde diese Aktion von AngelTearz auch toll, weshalb ich mich auch beteiligt habe. Mal wieder eine Möglichkeit neue Blogs und die Menschen dahinter kennenzulernen.

    Liebe Grüße
    Caro

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s