Allgemein

[Rezension] Royal Me, The Betrayal von Tina Köpke

18718324_787318718094743_1359733876_n

Titel : Royal Me, The Betrayal (Episode 3)

Autorin: Tina Köpke

Teil einer Reihe: 3/4

Verlag : Create Independent Publishing Platform

Seiten: 158 Seiten

Preis: Print: 6,26€; eBook: 1,49€

inhalt.jpg

»Aber genau in diesem Moment bekam ich nichts von all dem mit. Es war das komische Gefühl in meinem Magen, das mich zu sehr ablenkte und mich mitten in der Gruppe wie ein Geist wirken ließ. Weder Raum noch Zeit hatten für mich eine Bedeutung. Ich wollte schreien. So laut, wie ich noch nie in meinem Leben zuvor geschrien hatte. Aber es kam nichts und die Sekunden strichen dahin.«

Sie dachten, sie wären hinter den alten Mauern des Callahan Castles in Sicherheit, doch die Bedrohung hat die Isle of Mull erreicht. Der Verdacht über einen Maulwurf in den eigenen Reihen verhärtet sich, als die Erben mitten in der Nacht in Sicherheit gebracht werden müssen. Gleichzeitig werden einige von ihnen mit ihrer Vergangenheit konfrontiert und finden sich mitten in einem lang verdrängten Gefühlschaos wieder.

meine-meinung.jpg

Dieses ist mein liebstes Cover von denen die bereits erschienen sind. Ich mag blau einfach total gerne und ich finde es passt zu den Royals am besten.
Blaues Blut sagt man ja auch.

Wieder wurden wir in ein Bad der Gefühle geworfen und es wurde noch verworrener als in dem Band davor. Außerdem offenbart sich, dass sie nicht mal im Callahan Castle in Sicherheit sind, was die meisten total unruhig und ängstlich werden lässt.

Besonders gern habe ich die Geschichte zwischen Anouk und Alica verfolgt. Diese beiden sind seid der ersten Minute meine absoluten Lieblinge. Aber diesmal wurde ich auf Pryja und Callum aufmerksam. Ich müsste jetzt spoilern um die Frage zu beantworten „Wieso?“, aber das werde ich nicht tun. Pryja ist einfach ein interessanter Charakter, da sie noch mal ganz anders ist als die anderen Royals. Sie kommt aus Indien, versucht natürlich ihrem Land treu zu bleiben, hat es aber immer schwieriger. Trotzdem schlägt sie sich tapfer zwischen ihren freizügigen Mitbewohnern.
Callum macht die ganze Geschichte etwas „normaler“. Er ist der Stallwart und kein Adeliger. Und trotzdem ist er einem sympatisch.

Während der dritten Episode decken sich Geheimnisse auf, die mehr versprechen.
Außerdem hat mich das Ende wirklich zum schlucken gebracht.
VERDAMMTER Cliffhanger. Wer hat gesagt, dass es sowas geben darf?

Es gibt leider nicht mehr viel zu sagen, ohne das ich Spoilern würde aber:
ICH WILL MEHR
sagt doch schon einiges aus oder?

Als mich das warme Kribbeln in meinem Körper überwältigte, wusste ich, dass es nahezu perfekt war. Dieser Moment, der nur mir und ihm gehörte und sonst niemanden. Wäre da nur nicht dieses leere Gefühl in meinem Brustkorb, das mir schmerzlich bewusst machte, dass etwas fehlte.

fazit.jpg

Wenn ich nicht Band 2 schon fünf Bücher gegeben hätte, wäre es spätestens jetzt soweit. Ich bin süchtig nach der Geschichte und den Protagonisten. Die dritte Episode war so schnell vorbei, ich konnte nicht mal „Callahan Castle“ sagen.
Ich freue mich unendlich auf den letzten Band der Reihe und ich weiß nicht was mich tatsächlich erwartet.

bewertung.jpg

18217466_775199229306692_820256195_nbuch-kaufen.jpg

Royal Me, The Masquarade (Episode 1)

Royal Me, The Birthday (Episode 2)

Royal Me, The Betrayal (Episode 3)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s