Allgemein

Rezension: „Wie die Luft zum Atmen“ von Brittainy C. Cherry

16507064_731335573693058_1777321513_n.png

Titel: Wie die Luft zum Atmen

Autorin: Brittainy C. Cherry

Seiten: 500

Verlag : LYX Verlag

Preis: eBook: 9,99€, Print: 14,00€

inhalt.jpg

Als Elizabeth nach einem schweren Schicksalsschlag in ihr kleines Häuschen in ihrem Heimatort zurückkehrt, zieht ihr neuer Nachbar Tristan ihre ganze Aufmerksamkeit auf sich. Er ist geheimnisvoll, sonderbar und scheint mit niemandem etwas zu tun haben zu wollen. Alle halten sich von ihm fern, und wilde Gerüchte kursieren im Ort, doch auf Elizabeth übt der Fremde eine ungekannte Anziehungskraft aus. Und so sehr Tristan versucht, Elizabeth aus dem Weg zu gehen, kann auch er die tiefe Verbundenheit zu ihr nicht leugnen – schließlich sieht er in ihren Augen einen Schmerz, den er selbst nur zu gut kennt!

meine-meinung.jpg

Viele haben von diesem wunderschönen Buch geschwärmt. Und wenn ich sage viele, meine ich eigentlich ganz Facebook. Vor allem in der Büchergruppe „Zeilenspringer“ hatte jeder zweiter Beitrag etwas mit dem Buch zu tun und ich wurde natürlich neugierig. Letztes Jahr durfte ich von dieser wunderbaren Autorin schon „Verliebt in Mr. Daniels“ lesen, welches mir komplett den Boden unter den Füßen weggerissen hat. Es gehörte sogar zu meinen Halbjahreshighlights 2016.

Nach dem ich es nicht mehr ertragen habe, ständig dieses Buch zu sehen, dachte ich mir:
Du MUSST es jetzt lesen.
Alle haben es in den höchsten Tönen gelobt und ich verlasse mich da ja auf die Facebook-Truppe.

Erstmal finde ich das Cover wirklich sehr ansprechend. Ein gut aussehender Mann ist auf dem Cover zu sehen, aber man kann ihm nicht direkt ins Gesicht schauen was mich sehr  angesprochen hat. Außerdem finde ich den Titel wirklich schön und gefällt mir fast so sehr wie der Originale.

Das Buch ist aus der Sicht von Elisabeth und Tristan geschrieben, was einen wirklich schönen Blick in die Gedanken der beiden gewährt. Es war gut zu erfahren, was den beiden passiert ist ohne das sie sich gegenseitig davon erzählt haben.

Elisabeth und Tristan haben eine schwere Vergangenheit. Sie sind beiden zerstört, nur gehen sie beide völlig unterschiedlich mit ihrer Vergangenheit um.
Elisabeth ist eine wunderbare Person, die es allen nur Recht machen möchte. Obwohl sie so schreckliche Dinge erlebt hat, gibt sie ihr bestes. Und sie möchte Tristan helfen.
Tristan ist auf den ersten Blick ein wirkliches Arschloch. Und genau so sehen es die Bewohner der ganzen Stadt. Alle haben Angst vor dem kaputten und wütenden Mann. Nur Elisabeth nicht und nach und nach kann sie hinter seine Maske sehen.

Die Atmosphäre in dem Buch war wirklich sehr bedrückend, aber nicht unbedingt schlecht. Das ganze Buch ist eher traurig und regt zum nachdenken an.

An manchen Stellen musste ich etwas weinen, nur leider hat es mich nicht so mitgenommen, wie ich es erwartet hatte. Alle waren so zerstört und verliebt in dieses Buch, dass ich einfach viel mehr erwartet habe.

Trotzdem hat mich das Ende wirklich überrascht. Ich sollte nach dem was ich so lese ja eigentlich langsam mit allem rechnen. Aber darauf war ich wirklich nicht vorbereitet.
Ich fand es war ein wirklich runder Abschluss.

fazit.jpg

„Wie die Luft zum Atmen“ hat mich wirklich abgeholt, auch wenn ich nicht die versprochenen Emotionen gespürt habe. Die Geschichte war wirklich gut und es ist für mich auf jeden Fall die Zeit wert gewesen.
Ganz klare Leseempfehlung.

buch-kaufen.jpg

„Wie die Luft zum Atmen“ von Brittainy C. Cherry

bewertung.jpg

bewertung4.jpg

Advertisements

6 Kommentare zu „Rezension: „Wie die Luft zum Atmen“ von Brittainy C. Cherry

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s