Allgemein

Mein Unwort im März 2016

image

Jerry hat mich mit seinem Video dazu inspiriert jeden Monat mein Unwort vorzustellen. Das Wort, welches mir diesen Monat den letzen Nerv geraubt hat und was ich am liebsten aus dem Duden oder aus jedem Gehirn der Menschen in meiner Umgebung löschen würde.

Mein erstes Unwort:

AUSBILDUNG

Wenn ich noch einmal dieses Wort höre, drehe ich wahrscheinlich durch. Und das aus einmal total normalen und fast zu einfachem Grund. Dieses Jahr werde ich mein Fach-Abitur abschließen und deshalb habe ich mich Anfang des Jahres, nach den Zeugnissen, für eine schulische Ausbildung an meiner Schule beworben. Nie hatte ich Probleme einen Platz für eine Schule zu finden, oder einen Praktkumsplatz oder einen Nebenjob ect.
Und PENG, stand alles auf der Kippe, denn ich wurde nicht angenommen.
Ich dachte wirklich ich sehe nicht richtig.
Leider ein alltägliches Problem vieler Schüler, die ihre Schule beenden und dann einen Weg für ihre weitere Zukunft suchen. Und diese Erkenntnis hat mich total fertig gemacht. Ich meine, ich bin fast davon ausgegangen angenommen zu werden. Natürlich ich das nicht richtig und ich hatte auch im Hinterkopf „Ach, vielleicht wirst du ja gar nicht angenommen… und dann?“. Aber davon ausgegangen bin ich nicht, ich dachte ich wäre genau richtig. Richtig für diese Ausbildung und das was mich dort erwartet. Nein, sichtlich nicht. Einige meiner Mitschülerinnen wurden auch nicht angenommen und wir informierten uns, woran es denn läge. Was wir falsch gemacht hätten.
Aber letztendlich haben wir nichts falsch gemacht, denn es gab so viele Anfragen auf diese zwei Klassen der schulischen Ausbildung, dass schlichtweg ausgelost wurde. Und wer jetzt denkt das ist ein Trost, irrt sich vollkommen.

Leider gibt es für so etwas einfach keinen Trost. Und deshalb ist Ausbildung mein Unwort des Monats März.

Veröffentlicht mit WordPress für Android

Advertisements

11 Kommentare zu „Mein Unwort im März 2016

  1. Auf was genau für eine Stelle hast du dich denn Beworben?
    Also, bei uns Erziehern ist das auch echt schwer in einer Schule unterzukommen. Da wird auch alles ausgelost. Dann bekommen oft die Berufsbegleitenden Erzieher den Job so das du da erst gar nicht rein kommst. Wenn du richtig Pech hast, erfährst du nicht mal die Termine zu den öffentlichen Castings.

    Aber ja ich kann dich verstehen. Ich mach drei Kreuze wenn meine Ausbildung vorbei ist 😉
    Lg Lea

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s